Haftungsausschluss

Ihr erreicht uns unter unserer Kölner Telefonnummer: 0221 / 47 44 15 225

Unsere Bürozeiten: Montag bis Freitag von 09.00 Uhr bis 19.00 Uhr und rund um die Uhr per E-Mail: info@familienschiff.de.

Die nachfolgenden Reisebedingungen dienen dazu, die Rechtsverhältnisse zwischen euch und uns in klarer Weise unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften zu regeln. Bitte lest euch diese Bedingungen sorgfältig durch, da sie Bestandteil des mit uns geschlossenen Reisevertrages werden. Bei den Familienschiff-Angeboten sind wir lediglich Vermittler. Dies gilt gleichermaßen für Flüge und Mietwagen. Hier gelten jeweils die Storno- und Reisebedingungen der einzelnen Reedereien, Airlines und Mietwagenvermittlungen.

Da wir ausdrücklich in fremdem Namen Angebote anderer Reiseveranstalter Reisen oder Anschlussflüge, Fährtransporte, Mietwagen etc. vermitteln, richten sich Zustandekommen und Inhalt des Vertrages nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen und den jeweiligen Bedingungen des Vertragspartners des Reisenden, soweit diese einbezogen wurden.

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die KUF Reisen GmbH (im folgenden Familienschiff-Reisebüro genannt) tritt ausschließlich als Vermittler einzelner Beförderungsleistungen (z.B. Flüge oder Bahnpassagen), sonstiger touristischer Einzelleistungen (z.B. Kreuzfahrten, Hotelübernachtungen, Mietwagen) sowie fremd-veranstalteter Pauschalreisen verschiedener Veranstalter auf. Im Falle einer Buchung kommt der die Reise/Leistung betreffende Vertrag ausschließlich zwischen euch und der jeweiligen Reederei bzw. dem jeweiligen Leistungsträger zustande. Die nachfolgenden Bedingungen gelten daher ausschließlich für unsere Vermittlungstätigkeit und haben keinerlei Einfluss auf die Bedingungen, zu denen die vermittelten Reisen/Leistungen erfolgen. Auf die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Reedereien oder Leistungsträger wird insoweit verwiesen. Soweit Leistungen ausländischer Unternehmer (Leistungsträger, Reedereien) vermittelt werden, kann für diese Reise-/Leistungsverträge auch ausländisches Recht zur Anwendung gelangen.
Für Reisen und touristische Arrangements, bei denen das Familienschiff-Reisebüro als Eigenveranstalter auftritt (diese werden gesondert als Eigenveranstaltung ausgewiesen), gelten die in an diesen Stellen gesondert ausgewiesenen Bedingungen.

1. Vertragsabschluss

Euer Auftrag an uns, eine Beförderung oder eine sonstige touristische Leistung zu besorgen, kann schriftlich, mündlich, per Telefax oder über Online-Dienste erfolgen. Mit der Annahme eurer schriftlichen, telefonischen, per Online - Dienste getätigten oder persönlichen Buchung durch das Familienschiff-Reisebüro kommt zwischen euch und dem Familienschiff-Reisebüro ein Vermittlungsvertrag zustande. Die Annahme des Buchungsauftrages durch das Familienschiff-Reisebüro kann schriftlich, mündlich, per Telefax oder über Online-Dienste erfolgen.

Die vertragliche Pflicht des Familienschiff-Reisebüros ist die ordnungsgemäße Vermittlung der gebuchten Beförderungsleistungen oder der gebuchten einzelnen touristischen Leistungen. Die Erbringung der gebuchten Leistungen als solche ist nicht Bestandteil der Pflichten des Familienschiff-Reisebüros. Details entnehmt ihr bitte den AGB des jeweiligen Leistungsanbieters. Bitte beachtet auch, dass der Vertragstext nebst der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Leistungsanbieters nach Vertragsschluss nicht gespeichert und für euch daher nach Absendung der Buchung nicht mehr zugänglich ist. Speichert daher die AGB des Leistungsanbieters, bevor ihr die Buchung absendet.

2. Haftung des Familienschiff-Reisebüros als Vermittler

Die Angaben über vermittelte Beförderungen oder vermittelte, touristische Leistungen beruhen ausschließlich auf den Angaben der verantwortlichen Leistungsträger dem Familienschiff-Reisebüro gegenüber, sie stellen keine eigene Zusicherung des Familienschiff-Reisebüros gegenüber dem Reiseteilnehmer dar.
Die Haftung des Familienschiff-Reisebüros erstreckt sich auf die sorgfältige Auswahl des jeweiligen Veranstalters oder Leistungsträgers, die einwandfreie Besorgung von Leistungen einschließlich einer entsprechenden Information des Kunden und Aushändigung der Reisedokumente, die Weiterleitung von Anzeigen, Willenserklärungen und Zahlungen zwischen Kunden und vermitteltem Unternehmen und umgekehrt. Das Familienschiff-Reisebüro haftet nicht für die Erbringung der von ihm vermittelten bzw. besorgten Leistungen der Reiseveranstalter/Leistungsträger. Das Familienschiff-Reisebüro haftet nicht für den Postversand von Reiseunterlagen.

3. Umbuchung / Stornierung

Ihr könnt jederzeit vor Reisebeginn von der Reise/Leistung zurücktreten, wobei wir darauf hinweisen, dass von den Reedereien, Reiseveranstaltern oder Leistungsträgern Stornogebühren bis zu 100% des Reisepreises erhoben werden (siehe die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Reedereien, Reiseveranstalter oder Leistungsträger).
Storno und Umbuchungen können auch über das Familienschiff-Reisebüro erfolgen. Der Rücktritt kann formfrei erfolgen. Aus Beweisgründen empfehlen wir euch jedoch die Stornierung mit Angabe der Buchungsnummer per Einschreibebrief. Die Umbuchung einer vermittelten Leistung kann nur als Rücktritt und nachfolgendem Neuabschluss eines Vertrages erfolgen, sofern der Leistungsträger keine für den Kunden günstigere Möglichkeit anbietet.

Das Familienschiff-Reisebüro behält sich vor, dem Kunden alle dem Familienschiff-Reisebüro aufgrund einer Umbuchung/Stornierung von anderer Seite in Rechnung gestellten Kosten zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr von bis zu 25 € pro Person in Rechnung zu stellen. Dem Kunden bleibt der Nachweis unbenommen, dass dem Familienschiff-Reisebüro kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist.

Im Falle einer Stornierung wird die Servicegebühr nicht rückerstattet. Wir empfehlen euch den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.
Bei Linienflügen werden folgende Bearbeitungsgebühren zzgl. der Gebühren der Airline (lt. Tarifbestimmungen) in Rechnung gestellt:

Umbuchung: 40 €
Stornierung: 30 €

4. Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen-, und Gesundheitsbestimmungen

Jeder Reiseteilnehmer ist grundsätzlich für die Erfüllung der ihn betreffenden, zur Durchführung der Reise erforderlichen Voraussetzungen selbst verantwortlich. Dies gilt für sämtliche gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere die in- und ausländischen Ein- und Ausreisebestimmungen. Ebenso muss der Reiseteilnehmer die Gesundheitsvorschriften, Pass-, Devisen-, Zoll- und Visabestimmungen beachten. Dies gilt auch für die Beschaffung der erforderlichen Reisedokumente, wie Personal- oder Reisepass. Entstehen dem Reiseteilnehmer durch Nichtbefolgung solcher Vorschriften Nachteile oder Unannehmlichkeiten, so geht dies zu Lasten des Reisenden. Dies gilt auch für den Fall, dass solche Vorschriften nach Buchung geändert werden sollten.

Im Rahmen seiner gesetzlichen und vertraglichen Informationspflicht erteilt das Familienschiff-Reisebüro euch über die jeweiligen darüber hinausgehenden ausländischen Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen gewissenhaft Auskunft, soweit diese in Deutschland in Erfahrung gebracht werden können. Für die Einhaltung dieser Bestimmungen ist der Reisende jedoch selbst verantwortlich. Kosten und Nachteile, die euch aus der Nichteinhaltung von Bestimmungen entstehen, gehen zu euren Lasten, es sei denn, sie sind durch eine schuldhafte Falsch- oder Fehlinformation des Familienschiff-Reisebüros bedingt.

Soweit vom Familienschiff-Reisebüro aus den vorhandenen Systemen zu den oben genannten Bestimmungen Auskünfte erteilt werden, gehen wir davon aus, dass der Teilnehmer deutscher Staatsbürger ist, sofern uns eine andere Staatsbürgerschaft vom Teilnehmer nicht mitgeteilt wird.
Das Familienschiff-Reisebüro haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, wenn der Anmeldende/Reisende das Familienschiff-Reisebüro mit der Besorgung beauftragt hat, es sei denn, dass das Familienschiff-Reisebüro die Verzögerung zu vertreten hat.

5. Zahlung

Bei allen vom Familienschiff-Reisebüro vermittelten Reisen und Reiseleistungen muss die Zahlung vor Reiseantritt erfolgen. Ohne vorherige Bezahlung kann kein Versand oder die Aushändigung der Unterlagen erfolgen. Je nach Reederei/Leistungsträger erfolgt die Zahlung an das Familienschiff-Reisebüro oder an den jeweiligen Leistungsträger. Dies teilen wir euch mit Übersendung der Buchungsbestätigung/Rechnung mit.

Bei Zahlungen an das Familienschiff-Reisebüro gilt: Wird der Reisepreis bei kurzfristigen Reisen, die ab dem 28. Tag vor Reisebeginn gebucht werden, nicht spätestens bis zu drei Tage vor Reisebeginn (abweichende Zahlungsfristen können insbesondere bei erst sehr kurz vor Reiseantritt gebuchten Reisen schriftlich vereinbart werden) und bei längerfristig gebuchten Reisen nicht spätestens bis zu sieben Tage vor Reiseantritt vollständig gezahlt (Zahlungseingang bei Familienschiff), ist das Familienschiff-Reisebüro berechtigt, ohne vorangehende Mahnung den Reisevertrag zu stornieren und die vom Reiseveranstalter/Anbieter gemäß dessen AGB erhobenen Stornokosten bei euch geltend zu machen, es sei denn, es läge bereits zu diesem Zeitpunkt ein zum Rücktritt berechtigender Reisemangel vor.

Ob und in welcher Höhe eine Anzahlung erforderlich und wann diese fällig ist, wird auf der Buchungsbestätigung gesondert angegeben.

Bei Linienflugtickets ist die Zahlungsfrist Grundlage für die Ticketausstellung. Bei Abflugterminen, die bei Buchung über 21 Tage in der Zukunft liegen, ist die Zahlungsfrist von der Airline abhängig. Bei Abflugterminen innerhalb der nächsten 21 Tage muss die Zahlung am gleichen Tag bzw. bei Buchungen nach 17.00 Uhr am darauf folgenden Tag bis 12.00 Uhr als bankbestätigte Überweisung zur Ticketausstellung vorliegen. Zahlung mit Kreditkarte ist bei IATA-Tickets größtenteils möglich, kann aber in Einzelfällen von der Airline abgelehnt werden. Bitte beachtet, dass nur noch elektronische Tickets (ETIX) ausgestellt werden können. Das Ausstellen von Papiertickets wird von den Airlines nicht mehr angeboten.
Bitte beachtet außerdem, dass bei einer Linienflugbuchung zweimal von eurer Kreditkarte abgebucht wird, einmal die Kosten des Fluges der gewählten Airline und einmal die Bearbeitungsgebühren des Reisebüros. Bei Chartertickets gelten die normalen Zahlungsbedingungen der jeweiligen Veranstalter.

6. Haftungsbeschränkung

Für Schäden im Zusammenhang mit der Vermittlungstätigkeit, gleich aus welchem Rechtsgrund, haftet das Familienschiff-Reisebüro nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Für einfache Fahrlässigkeit haftet das Familienschiff-Reisebüro nur, sofern es für seine Vermittlungstätigkeit vom Anmeldenden eine Gebühr erhebt und eine Kardinalpflicht des Vermittlungsvertrages verletzt; in diesem Fall ist die Haftung auf den Reisepreis beschränkt.

Für Personenschäden gelten diese Haftungsbeschränkungen nicht.

7. Unwirksamkeit einer Reisebedingung

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vermittlungsvertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.
Die Unwirksamkeit des vermittelten Reisevertrages berührt den Vermittlungsvertrag nicht.

8. Gerichtsstand

Soweit rechtlich zulässig gilt Köln als vereinbarter Gerichtsstand. Im Übrigen bleibt es bei dem gesetzlichen Gerichtsstand.
 
KUF Reisen GmbH
Geschäftsführer: Dennis Kämker
Büro Köln
Siegburger Str. 215
50679 Köln
Ust-ID-Nr.: DE129391008
Handelsregister-Nr.: HRB 12092
Registergericht: Amtsgericht Rostock

Beratung

Kostenlose Hotline

So erreicht ihr uns

service(at)familienschiff.de

Lasst euch von unseren Kreuzfahrt-Experten beraten